Party-Wochenende – Geburtstag :D

O.K. meine Gedanken sind gerade etwas durcheinander. Ich fange vielleicht einfach mal mit Freitag an. Vor mir lagen 4 geplante Feiern, wobei ich bei einer bis in meinen Geburtstag hinein bleiben wollte, eine sollte am folgenden Tag 10 Uhr beginnen bei mir!!!!, eine sollte dann am Samstagabend stattfinden und die vierte ist für Sonntag Vormittag angesetzt. Das war der grobe Planung. Im Einzelnen sah dies so aus.

Freitagmorgen: Meine geplante Aufstehzeit von 8 Uhr habe ich absolut nicht geschafft. Es war erst 1,5h später, bis ich mich aus dem Bett gequält hatte. Dann erst noch gemütlich Kaffee getrunken und mir Gedanken zu meinen Einkaufszettel gemacht. Dann erst einmal los und alles eingeholt – da ich 2mal los musste, war die Zeit dann auch schon entsprechend fortgeschritten. Im Anschluss dann noch aufgeräumt und saubergemacht sowie mit den Vorbereitungen für den Brunch am Samstag begonnen.

Im Anschluss dann fertig gemacht und los zum Weihnachtsmarkt sowie im Anschluss zur Weihnachtsfeier. Viele liebe Kollegen wieder getroffen. 😀 … Um 0 Uhr fing dann mein Geburtstag an. Habe erst einmal ganz viele liebe Gratulationen erhalten. Welche mich sehr freuten. 😀 Mit einer kurzen Verzögerung teilte dann der DJ mit, dass ich Geburtstag habe und mich in die Mitte stellen solle. Er gratulierte mir zum 18. 😉  Und ich bekam noch weitere gratulationen und es wurde Stevie Wonder singt Happy Birthday gespielt. Ohhh Menno – es war soooo süüssssss 😀 … und zum Glück war es dunkel genug, dass niemand gesehen hat, wie rot ich geworden bin. 😉 … An den Moment musste ich den ganzen Geburtstag immer wieder denken. 😀 Bestimmt auch noch ne ganze Weile später! *mega-freu* Ich war dann gegen 3 Uhr zu Hause – und bin gleich ins Bett gefallen.

Am nächsten Morgen wollt ich wieder 7 Uhr aufstehen .. ähm das klappte wieder einmal nicht – es war dann 8:30 Uhr. Da bereit 10 Uhr die ersten Gäste da sein sollten, hieß es sich entsprechend zu beeilen. Also anziehen und auf zum Bäcker. Bei meinen Lieblingsbäcker 16 Brötchen gekauft und nen Weißbrot. Als ich mir die Menge anschaute, kam mir das viel zu gering vor. Also noch einen weiteren Bäcker gleich aufgesucht. Hier bekam ich dann den Spruch: Warum ich denn Brötchen mit zum Bäcker bringe, hier soll man doch welche kaufen. 😀 Nachdem ich das geschafft hatte, wieder heim und mit den Vorbereitungen anfangen. Schnell war der Spinat-Hackfleisch-Nudel Auflauf fertig. Dann noch Tisch decken – ich hatte ja zum Glück Freitag bereits Knobi-Butter, Tomaten-Butter, Feta-Frischkäse und die Spinatrolle mit Feta vorbereitet, so dass ich fast fertig war, als es 10 Uhr war. Hmm 10:25 Uhr kam dann die erste und half auch noch etwas mit. Nach und nach kamen die restlichen Gäste. Es war ein schöner Tag mit viel Essen (mein Tiefkühlfach wird wohl voll werden) und viel Trinken (obwohl noch 6 Flaschen Sekt übrig sind). Zum Glück konnte ich meiner Schwester einen Teil der Reste mitgeben. So muss ich nicht mehr so viel einfrieren. Gegen 23 Uhr ging nach langen angenehmen Gespräch über die Liebe im speziellen und allgemeinen auch die letzte liebe Gästin. 😀

Naja .. und ich werd jetzt mal das Chaos hier beseitigen. Die zweite Feier für diesen Tag hab ich nicht mehr geschafft. Aber das Gespräch war einfach viel wichtiger. 😀

Fazit: Ein wirklich schöner Geburtstag!

Check Also

Ein Test für die Benutzung mit App 

Momentan benutze ich häufiger mein Handy als den Laptop. Also will ich mal schauen ob …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.